Dipl.-Theol. Eduard LudigsFahrt ins Heilige Land | Fahrt auf den Spuren des Mose            

 

ine anspruchsvolle Pilger-Reise mit einer Fülle von tiefen Eindrücken für Menschen, welche die körperliche und geistige Anstrengung nicht scheuen und Jesus und seine Botschaft an den Stätten seines Lebens und Wirkens über eine streng historisch-kritische Bemühung tiefer verstehen lernen wollen, im Vertrauen darauf, daß Glauben und Wissen Geschwister sind.

Und immer wieder:

- Wege zu Fuß

- Zeiten der Stille

- Gemeinsames Gebet

- Miteinander






Reiseleitung:
Dipl.-Theol. Eduard Ludigs

Jesu Heimatdorf Nazaret war ein kleines Nest ganz in der Nähe der damaligen Metropole Galiläas, Sepphoris, Sitz des Vierfürsten Herodes Antipas, eine im pompösen hellenistischen Stil errichtete Residenz.

Sprach Jesus neben seiner Muttersprache auch griechisch? Kannte er vielleicht auch die griechischen Klassiker? Sophokles? Aischylos? Und überhaupt: Wie sah Jesu Welt eigentlich aus? In welchen Vorstellungen war er zu Hause? Von welchen Gruppen setzte er sich ab, wem fühlte er sich verbunden? Aus welcher Lebenswelt holte er die Gleichnisse und Bilder seiner Reden? Was vermachte ihm die Tradition?

Fragen und Antworten auf der Reise vor Ort.

Reiseprogramm mehr

zurück  vor